Schimmel und hellhäutige Pferde haben meist eine sehr sensitive Haut, diese benötigt eine besondere Pflege

Schimmel und hellhäutige Pferde haben eine sehr empfindliche Haut. Insbesondere bei hellhäutigen Pferden und Schimmeln ist es wichtig, ein gesundes Hautbarieresystem aufrecht zu erhalten, damit die Hautabwehr voll funktionstüchtig ist. Vornehmlich  kommen Hauterhebungen im Bereich unter der Schweifrübe vor. Die Ursachen für Dysbalancen der Hautabwehr sind bis heute nicht geklärt. Klar ist jedoch, dass das Immunsystem verantwortlich ist. Die Pferdefütterung hat auf das Immunsystem einen großen Einfluss und sollte daher auf den individuellen Bedarf abgestimmt werden.

Eine gesunde Hautabwehr wird ganz wesentlich durch die Fütterung beeinflusst. Mängel und Imbalancen in der Pferdefütterung wirken sich auf das Immunsystem und die Abwehr negativ aus. Daher sollte grundsätzlich eine bedarfsgerechte Pferdefütterung berücksichtigt werden. Priorität hat eine Stärkung des Immunsystems und der Abwehr unserer vierbeinigen Freunde sowie eine Unterstützung und Aktivierung des Hautstoffwechsels.

Ich füttere daher eine Kombination von Animal Biosa, Nehls Bierhefe, Abwehr-Stark und Nehls Schwarzkümmel/Nachtkerzenöl zur Stärkung der Abwehr und des Immunsystems ein und kombiniere diese Kombi nochmals mit den Haut stärkenden, unterstützenden und Hautstoffwechsel aktivierenden Allergosan-Kräutern und Horsewellness-Fit.

Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 9 Artikeln)